Ausbildung zum Führungsassistenten

Die Ausbildung zum Führungsassistenten gemäß FwDV 100 hat das Ziel, mittelgroße und große Feuerwehren mit einem Fahrzeug vergleichbar einem MZF in die Lage zu versetzen, eine Einsatzleitung mit Lagekarte, Einsatzdokumentation, Recherche und Führungsstelle zu bilden. Diese Stelle hat auch die Aufgabe, den Funkverkehr mit der ILS zu übernehmen und als zentraler Ansprechpartner zu fungieren.

Die Funktion der Führungsassistenten ist es, den Einsatzleiter zu unterstützen und ihn von seinen vielfältigen Aufgaben zu entlasten. Voraussetzung zum Lehrgang ist eine abgeschlossene MTA-Ausbildung, wobei eine Ausbildung zum Gruppenführer von Vorteil wäre.

Der Lehrgang findet an zwei Abendveranstaltungen und einem Samstagstermin statt. Neben einer Einführung in die Lagekartenführung und die Funkorganisation von Einsatzstellen sowie einen Vortrag zur ILS und zum Thema UG-ÖEL ist der Schwerpunkt die Simulation von Einsätzen und die damit verbundene Funktion der Führungsassistenz.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.