Kreisbrandinspektion Pfaffenhofen a.d.Ilm Kreisbrandinspektion Pfaffenhofen a.d.Ilm

Jugendleistungsmarsch in Ebenhausen

Meldung vom 09.06.2018 Der Wanderpokal musste nach vielen Jahren heuer von der Jugendfeuerwehr Tegernbach an die Jugendfeuerwehr Reichertshofen abgegeben werden.

DSC_0040.jpg

Nach einem anstrengenden, heißen und sonnigen Wettkampftag standen die Sieger des diesjährigen Jugendleistungsmarsches fest. Platz eins wurde vom Team Reichertshofen I belegt dahinter das Team Geisenhausen I auf Platz zwei; dicht gefolgt von der Jugendgruppe der Feuerwehr Uttenhofen.98 Jugendliche und Ihre Betreuer aus den Jugendfeuerwehren des Landkreises konnten von Kreisjugendfeuerwehrwart (KJFW) Christian Sirl zum Kreisjugendfeuerwehrtag in Ebenhausen begrüßt werden.

Schon bei der Begrüßung legten Kreisbrandrat (KBR) Armin Wiesbeck und auch KJFW Christian Sirl besonderen Wert darauf, dass dieser Tag speziell für die Aktiven der Jugendfeuerwehr sei, und insbesondere der Spaß und das gemeinsame erleben im Vordergrund stehen soll. Die Punkte und Bestzeiten ergeben sich dann von selbst.

Es wurden 25 Teams zu je 4 Feuerwehranwärtern aufgeteilt, darunter auch gemischte Teams aus verschiedenen Feuerwehren, die in dieser Konstellation erstmalig zusammenarbeiten und gemeinsam Punkte erkämpfen mussten.

Nach einem kleinen Frühstücksimbiss starteten die Teilnehmer um 9:30 Uhr auf den 9 km langen Rundkurs zu den dort vorbereiteten Stationen. Dort mussten Aufgaben gelöst werden. Von der Lösung eines Fragebogens, dem Saugschlauchkuppeln, das Retten von Badeenten per Schlauchboot und einem Zielspritzen gab es auch noch sportliche Aufgaben wie Basketballpunkte erzielen, dem Getränkekistenrennen oder einer Abwandlung des Blinden Kuh Spieles mit Feuerwehrgerätschaften.

Nach Rückkehr der Mannschaften am Feuerwehrhaus in Ebenhausen konnten sich dann alle Teilnehmer stärken und harrten aus um zu erfahren, wer denn nun welchen Platz erkämpfen konnte.

Zur Siegerehrung hatten sich dann auch der stellvertretende Landrat Anton Westner, der ein paar kleine Geschenke für die drei Erstplatzierten dabei hatte, sowie der Bürgermeister von Baar-Ebenhausen Herr Ludwig Wayand und auch weitere Vertreter der Kreisbrandinspektion eingefunden.

Herr stv. Landrat Westner sprach zu den Jugendlichen, bevor er die Siegerehrung einläutete, Worte des Dankes und der Anerkennung. Denn sich in der heutigen Zeit, in der das Helfen nicht mehr selbstverständlich ist, in der Feuerwehr tätig zu sein und helfen zu wollen. Er bestärkte die Jugendlichen Ihrer Feuerwehr treu zu bleiben, aber auch Anerkennung für die Jugendwarte und größten Respekt für Ihre oft aufopfernde Arbeit zollte Herr Westner diesen für Ihre Tätigkeiten während der Ausbildung.

Ebenso auch Herr Bürgermeister Wayand der insbesondere auf seine eigenen beiden Feuerwehren einging und sich auch bei KJFW Sirl bedankte, dass so eine Veranstaltung in seinem Zuständigkeitsbereich erfolgte. Aber auch und insbesondere seinen beiden Feuerwehren dankte der Rathauschef für die Teilnahme und dass diese zeigen konnten was sie auch in jungen Jahren leisten können. Er unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit in der Feuerwehr, denn diese jungen Kräfte braucht man um auch weiterhin den Schutz der Bürger und Bürgerinnen in den jeweiligen Gemeinden sichern zu können.

Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten Urkunden und einen kleinen Grisu-Drachen als Dankeschön von KJFW Sirl und KBR Wiesbeck überreicht. Die beiden Erstplatzierten erhielten zusätzlich einen Pokal.

Den Sonderpokal für die jüngste teilnehmende „Jugendfeuerwehr“ am Kreisjugendfeuerwehrtag erhielt die Jugendfeuerwehr Pfaffenhofen mit einem Altersdurchschnitt von 12,2 Jahren.

Bevor die Jugendlichen und Ihre Betreuer wieder nach Hause entlassen wurden, bedankten sich KBR Wiesbeck und KJFW Sirl einmal bei der Feuerwehr Ebenhausen für die hervorragende Vorbereitung und Vorarbeit für den Tag und auch für die von allen Seiten gelobte Verköstigung nach dem Leistungsmarsch.

Natürlich wurde dann auch gleich nachgefragt, ob denn die Gewinnermannschaft (Reichertshofen) im kommenden Jahr 2019 den Kreisjugendfeuerwehrtag ausrichten wird. Dies wurde vom Jugendwart Dirk Vögeli und seinen Mitstreitern gleich fest zugesagt, so dass der nächste Ausrichter der Markt Reichertshofen ist. Natürlich machte Christian Sirl auch gleich noch Werbung bei den Anwesenden Jugendlichen und Betreuern, damit diese auch nächstes Jahr wieder mit dabei sind und die ein oder andere Gruppe sich dann auf einem anderen Platz wiederfindet.

Die Platzierungen im Detail:
Reichertshofen I - Geisenhausen I - Uttenhofen I - Reichertshofen II - Baar III - Tegernbach I -
Geisenhausen II - Uttenhofen II - Ebenhausen II - Wolnzach I - Baar I - Geisenfeld III - Tegernbach II -
Geisenfeld I - Wolnzach II - Rockolding II - Geisenfeld II - Rockolding I – Oberstimm /Ebenhausen II –
Baar II – Niederstimm – Pfaffenhofen - Rockolding III - Rockolding IV

2018 Jugendleistungsmarsch

Kategorien: Allgemein, Jugendfeuerwehr