Neues Wechselladerfahrzeug für den Landkreis Pfaffenhofen

05. Februar 2021 : Der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm hat für den Transport des landkreiseigenen, bei der Werkfeuerwehr Airbus Manching stationierten Hytrans-Fire-Systems (HFS) ein neues Wechselladerfahrzeug beschafft.

„Beim Hytrans-Fire-System handelt es sich um ein leistungsfähiges Wasserfördersystem. Dieses wird insbesondere bei Industriebränden eingesetzt, so z. B. auch bei der Explosion mit anschließendem Großbrand auf dem Gelände der Firma Bayernoil im Jahr 2018“, so Matthias Krenauer, zuständig für den Katastrophenschutz am Landratsamt. Auch bei Hochwasserlagen leiste das System mit der Erweiterung um das Flood-Modul und einer maximalen Förderleistung von 50.000 Litern pro Minute wertvolle Dienste.

Das neue Wechselladerfahrzeug mit einem Gewicht von 18.835 kg und einer Leistung von 375 kW auf einem MAN-TGS-Fahrgestell verfügt über einen Aufbau der Firma HIAB mit Hakengerät und Hydraulikladekran (X-232E-6 HiPro).

Matthias Krenauer: „Der Ladekran vereinfacht das Einbringen und Ausheben der schweren Schwimmkörper des Hytrans-Fire-Systems erheblich. Bisher musste dies von den Feuerwehrdienstleistenden per Hand verrichtet werden.“

Für die Anschaffung des neuen Fahrzeuges wurde ein Gesamtpreis von rund 400.000 € fällig, davon werden 86.900 € vom Freistaat Bayern getragen.

Da die Beschaffungsmaßnahme einen wichtigen Beitrag zum abwehrenden Brandschutz im Bereich der Großindustrie leistet, beteiligten sich auch drei örtliche Betriebe an den Kosten: Die Firmen Bayernoil (Vohburg), Basell (Münchsmünster) und GSB (Ebenhausen-Werk) übernehmen insgesamt einen Betrag in Höhe von 45.000 €. Von den ursprünglich rund 400.000 € muss der Landkreis somit nur noch rund 268.000 € aus eigener Tasche bezahlen.

Landrat Albert Gürtner dankt den drei zuschussgebenden Firmen sehr herzlich für ihre Unterstützung. „Daneben geht ein großer Dank an die Firma Airbus in Manching und insbesondere deren Werkfeuerwehr. In gewohnt zuverlässiger Weise werden dort die Gerätschaften für den Landkreis betrieben. Das Hytrans-Fire-System wurde auch bereits mehrfach erfolgreich zum Einsatz gebracht.“

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.